Aktuelles aus Allershausen

Juli 2016 – größte Photovoltaikanlage im Landkreis geht ans Netz

Bei der offiziellen Einweihung am  05. Juli 2016; vorne Erster Bürgermeister Rupert Popp, Planer Andreas Henze und von der Baufirma Martin Hillebrand (von links). Bei der offiziellen Einweihung am 05. Juli 2016; vorne Erster Bürgermeister Rupert Popp, Planer Andreas Henze und von der Baufirma Martin Hillebrand (von links).

Die geplante und gebaute Photovoltaikanlage auf dem Bauhof der Gemeinde Allershausen ist mit 98,8 kWp eine der größten Photovoltaikanlagen, die 2016 im Landkreis ans Netz gehen werden.
Sie wurde gebaut um den Strombedarf der Kläranlage zur reduzieren. Gleichzeitig produziert sie den Strom günstiger als er ansonsten für die Kläranlage bezogen wird. Damit spart die Gemeinde nicht nur CO2, sondern auch Geld.

Voraussetzung für eine günstigere Versorgung mit Solarstrom war die Verlegung des Strom-Anschlusses des Bauhofes. Er wurde entfernt und der Bauhof jetzt von der Kläranlage aus versorgt. Erst durch diesen Umbau wurde die wirtschaftliche Realisierung der Photovoltaikanlage möglich. Denn jetzt erreicht die Anlage einen Eigenverbrauch von rund 80%. Das bedeutet, dass rund 80% des erzeugten Solarstroms direkt in der Kläranlage und dem Bauhof verbraucht werden, für den die Bezugskosten bei rund 20 Ct/kWh liegen. Nur die restlichen 20% werden ins öffentliche Stromnetz eingespeist und mit 11,25 Ct/kWh vergütet.

Eine Besonderheit der Anlage ist ihre Ausrichtung nach Osten und Westen. Diese Ausrichtung ist bei allen Anlagen mit einem möglichst hohen Eigenverbrauch sinnvoll, da somit die Mittagsspitzen reduziert und dafür die Solarstromerzeugung Morgens und am Nachmittag steigt.

Die Bauzeit betrug von der Beauftragung durch den Gemeinderat am 19.4.2016 bis zur Fertigstellung am 31.5.2016 lediglich sechs Wochen (inkl. Lieferzeit, Bau und Montage von der Photovoltaikanlage und der Verlegung des Stromanschlusses vom Bauhof). Die Zählermontage durch die Bayernwerke war am 8.6.2016

Die technischen Daten zur Anlage finden Sie hier.

Zurück