Aktuelles aus Allershausen

Glonnfest - Luftballonwettbewerb

Luftballon schafft es bis nach Polen

Beim Glonnfest gab es auch einen Luftballonwettbewerb der Allershausener Kinderbetreuungseinrichtungen.

Rund 400 bunte Luftballons mit Adresskarten stiegen in den blauen Himmel auf und machten sich auf eine ungewisse Reise.

22 Karten wurden gefunden und an die Gemeinde von ihren Findern zurückgeschickt. Nun fand im Rathaus die Siegerehrung statt, zu der sich fast alle Ballonstarter eingefunden hatten, deren Ballonkarte gefunden wurde.

Geschäftsleiter Vachal dankte bei der Siegerehrung zunächst einmal den Mitarbeiterinnen der Kinderbetreuungseinrichtungen für die Organisation und Durchführung des Ballonwettfliegens, ehe die Gewinner ihre Preise in Empfang nehmen konnten.

Am weitesten geflogen ist der Ballon der neunjährigen Johanna Drtil, der in einem Rapsfeld bei Golkowice in Polen gefunden wurde und sage und schreibe 561 km zurückgelegt hatte. Platz zwei für Carla Piater, deren Luftballon im Wald bei Pisek in Tschechien niederging (208 km) und ebenfalls aus Tschechien, nämlich aus Stachy ( 172 km) kam die Karte von Leander Reischl zurück.

Zurück