Aktuelles aus Allershausen

Mobilitätskonzept im Kulturraum Ampertal - Suche nach an der aktiven Mitarbeit interessierter Personen

An den öffentlichen Veranstaltungen und der Konzepterstellung sollen möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Blickwinkeln teilnehmen, damit wir ein realistisches Stimmungsbild erhalten!

Sehr geehrte Engagierte der Gemeinden,

im Juli fiel der Startschuss für die Erstellung eines integrierten Mobilitätskonzepts für die Mittlere Isarregion und das Ampertal.
Bis zum Frühjahr 2020 soll ein strategischer Plan für unsere 19 Städte und Gemeinden mit kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Maßnahmen erarbeitet werden. Im Fokus stehen dabei Lebensqualität, Nachhaltigkeit und sinnvolle Lösungen für die Mobilitätsprobleme unseres gemeinsamen Raums.

Um die Bedürfnisse und Ideen der unterschiedlichen Akteure vor Ort sowie der Bürgerschaft in die Konzepterstellung einzubeziehen, sind mehrere Veranstaltungen geplant. Zum Auftakt findet am 22. Oktober 2018 eine öffentliche Veranstaltung in Freising statt.

An den öffentlichen Veranstaltungen und der Konzepterstellung sollen möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Blickwinkeln teilnehmen, damit wir ein realistisches Stimmungsbild erhalten!

Es haben sich bereits Personen aus der Gemeinde vielfach mit dem Thema Mobilität auseinandergesetzt und evtl. auch Ideen dazu entwickelt (z.B. Carsharing, Expresslinien, Stadtteilauto, Radwegenetz etc.).
Dieser Personenkreis soll zu den öffentlichen Veranstaltungen und zu den geplanten Workshops direkt eingeladen werden.

Nach den neuen Datenschutzrichtlinien müssen diese Personen ihr Einverständnis erklären.
Aus diesem Grund können sich interessierte Personen direkt per Email bei Herrn Konrad Springer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.
Die Daten werden von den Geschäftsstellen der LAG Mittlere Isarregion und des ILE Kulturraums Ampertal gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir hoffen, auch Sie beim Auftakt begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die gemeinsame Erarbeitung des Mobilitätskonzepts und die anschließende Umsetzung.

Mit freundlichen Grüßen
Konrad Springer
Koordinator des Gemeindeverbunds „Kulturraum Ampertal“

 

 

Zurück