Liebe Leserinnen und Leser,
leider müssen wir die Bücherei wegen eines Hochwasserschadens bis auf Weiteres schließen.
Das bedeutet auch, dass wir zur Zeit weder telefonisch noch per Email erreichbar sind.
Alle ausgeliehenen Medien haben wir bis zum 14.07.2024 verlängert, so dass für Sie keine Gebühren anfallen

Sobald wir es möglich machen können,
gibt es Informationen auf der Bücherei-Seite unter https://webopac.winbiap.de/allershausen.

Allgemeines zur Bücherei

Die Initiative zur Einrichtung einer Gemeindebücherei ging von der UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft) aus, die hierfür im April 1996 den "Arbeitskreis Bücherei" ins Leben rief. Etwa ein Jahr später, im Mai 1997 wurde die Bücherei eröffnet. In den ersten fünf Jahren befand sie sich noch im Keller des Neuen Rathauses.Das Anfangsinventar bestand zum großen Teil aus Bücherspenden der Bevölkerung, größerer Büchereien und von Verlagen. Kleinere und größere Geldspenden von Bürgern und Firmen wurden für den Kauf von Einrichtungsgegenständen und neuen Büchern verwendet.
Im August 2002 konnte die Bücherei in größere Räume im neu renovierten "Alten Rathaus" umziehen. Auf 210 m² stehen dort jetzt ca. 13.000 verschiedene Medien zur Ausleihe zur Verfügung. 2023 startete ein großer Umbau und so entstand ein echtes Schmuckstück.

Die Tatsache, dass es in Allershausen eine Bücherei gibt, ist komplett Ehrenamtlichen zu verdanken, die in diesem Arbeitskreis organisiert sind. Sie haben viele Jahre über viel Energie, Zeit und Liebe in das Projekt gesteckt. Ein großer Dank gebührt auch dem immer neu gewählten Beirat, der lange Zeit die Leitung übernommen hat und mit seinen Ideen die Bücherei zu dem gemacht hat, was sie heute ist!

Seit 2024 wird die Gemeindebücherei Allershausen von einer hauptamtlichen Mitarbeiterin geleitet, die von einer Stundenkraft unterstützt wird. Gemeinsam mit den circa 40 Ehrenamtlichen kümmern sie sich um die Dienste während der Ausleihzeiten und den Medienbestand, sie sortieren, beraten, reparieren Medien, organisieren und veranstalten Lesungen, Bücherflohmärkte, die Adventstür usw.
Für den Medieneinkauf stellt die Gemeinde Allershausen jährlichen einen festen Etat zur Verfügung. Einnahmen aus Versäumnisgebühren, Veranstaltungen, Spenden etc. werden ebenfalls für den Erwerb neuer Medien genutzt.

Wenn Sie selbst Teil des Arbeitskreises werden wollen, gerne auch projektbezogen (Vorlesen, Flohmarkt etc.), dann sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wir freuen uns immer über neue Helfer, die genauso viel Freude an Büchern haben wie wir! Der Zeitaufwand für dieses Ehrenamt beträgt in etwa 2-4 Stunden pro Monat, gerne natürlich auch mehr.